Güllespritzer: unverfroren bei Frost

Illegal, scheißegal: Gülle auf gefrorenem Boden, Holtgast, 13. Februar 2013

Es stinkt wieder mal zum Himmel in Holtgast: Gestern versprühte ein Landwirt und EU-Subventionsempfänger den ganzen Tag bis spät abends in die Dunkelheit zahlreiche Ladungen aus einem Güllenahänger auf die Weiden im südlichen Gemeindegebiet. Das ist nichts umwerfend Neues, das geschieht häufig im Jahr. Nur diesmal war es verboten: Der tagelange Frost hat auch den Boden gefrieren lassen, und bei dauernd gefrorenem Boden darf keine Gülle ausgebracht werden, auch nicht nach der Sperrfrist der Düngeverordnung am 31. Januar. Der Boden und die Pflanzen können bei diesen Witterungsverhältnissen die Gülle gar nicht aufnehmen, zudem besteht die Gefahr, dass bei einsetzendem Regen die Gülle von der noch gefrorenen Oberfläche in Oberflächengewässer ausgewaschen wird. Weiterlesen