Frühling: ungeahnte Gewichte

Gespannmonster eines Lohnunternehmers zwängt sich durch den Brandshoff, Einmündung Feldweg.  Zulässiges Gesamtgewicht für die Straße: 6 t, Fahrzeuggewicht (voll beladen): 39 t! 23. März 2015

Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab ich vernommen!…

 reimte einst Eduard Mörike. Frühling auf dem Land erzeugt heutzutage ganz andere „Düfte“, es stinkt nach Gülle. Was mir auch stinkt: Dieses landwirtschaftliche Monstergespann, das die „wohlbekannten Düfte“, sprich Gülle aus der Massentierhaltung über das Land sprüht, wiegt voll beladen 39 t, leer 17 t. Die Straße dieser Wohnsiedlung, durch die sich dieses Ungetüm zwängt, ist für 6 t freigegeben. Weiterlesen