Ein Wendehals: seltener Besuch im Garten

Wendehals am 02. Mai 2022, Foto (C): Manfred Knake

Selten im Garten, aber dafür häufiger in der Politik: Ein echter Wendehals (Jynx torquilla) suchte in unserem Garten nach Nahrung, und da die Kamera gerade griffbereit auf dem Schreibtisch lag, kam er vor die Linse. Diese Vogelart gehört zu den Spechten. Wendehälse brüten in Bruthöhlen, die sie aber, wie andere Spechte, nicht selbst zimmern können. Der Vogel ist nur etwa lerchengroß.

Foto (C): Manfred Knake

Seine Nahrung besteht überwiegend aus Ameisen. Den Winter verbringen Wendehälse südlich der Sahara in Afrika; dieser Vogel hat also schon einiges von der Welt gesehen. Das Gefieder bietet eine sehr gute Tarnung, gerade dann, wenn der Wendehals auf Bäumen sitzt. Daher auch der Vogelgucker-Spruch „einen Wendehals erkennt man daran, dass man ihn nicht sieht“…

Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.