Böllern mal anders

Die mit dem Klammerbeutel Gepuderten oder mit dem Holzhammer Getauften haben es mal wieder gebracht: Zwei 21 Jahre alte Niederländer kauften am Silvestertag 2023 jenseit der Grenze in Deutschland 75 kg Böller und Raketen ein und luden diese in ihr Auto.

Mit der explosiven Fracht fuhren sie zurück gen Heimat und steckten sich während der Fahrt Zigaretten an. Bei Zuidwolde warf einer der Autoinsassen seine glimmende Kippe aus dem Autofenster, die der Fahrtwind aber zurück ins Auto blies. Das führte zum Knalleffekt. Das Auto brannte aus, verletzt wurde niemand. Anschließend fuhren sie mit einem anderen Fahrzeug zurück und kauften neue Kracher ein.

Dieser Beitrag wurde unter Verkehr abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert