Covid-19: „Wir sind die Niedersachsen – seekrank und planlos“ – von den „Nachdenkseiten“

zum Lesen empfohlen, von den „Nachdenkseiten“:

Wir sind die Niedersachsen – seekrank und planlos

Wir sind die Niedersachsen – seekrank und planlosObwohl Niedersachsen so gut wie kaum ein anderes Bundesland durch die Pandemie gekommen ist, prescht die Landesregierung in Hannover derzeit mit einer chaotischen Corona-Regelung nach der anderen vor. Der neueste Geniestreich: Im Land mit den bundesweit niedrigsten Inzidenzen gilt seit letzter Woche flächendeckend 2G-Plus für „Ungeboosterte“. Wer doppelt geimpft ist, darf nur dann ein Restaurant, einen Friseursalon oder eine Kultureinrichtung betreten, wenn er sich gegen das Virus testen lässt – ein Prozedere, das in den meisten Fällen ohne immense Warteschlangen und kilometerweite Umwege gar nicht möglich ist. Somit gibt es in Niedersachsen faktisch einen Lockdown auch für Geimpfte. Die Anreize, die mit dieser Regelung gesetzt werden, sind fatal und in jeglicher Sichtweise kontraproduktiv. Von Jens Berger.

Olaf Scholz (SPD): „Es gibt nichts, was wir ausschließen…“

Faschistoid-Gegendertes, das das Grundgesetz ausblendet? Olaf Scholz (SPD), der neue Bundeskanzler:

„Für meine Regierung gibt es keine roten Linien mehr bei all dem, was zu
tun ist. Es gibt nichts, was wir ausschließen. Das kann man während einer
#Pandemie nicht machen. Der Schutz der Gesundheit der Bürger:innen steht
über allem“, sagt @OlafScholz in @DIEZEIT
https://twitter.com/spdbt/status/1466320902191255553

Tweet der SPD-Fraktion im Bundestag am 02. Dez. 2021! Weiterlesen

Henryk M. Broder: weise Worte zur Pandemie der Corona-Propaganda und -Hetze

Henrik M. Broder ist ein deutscher Journalist und Publizist, der für viele Tageszeitungen schreibt (die Nur-Anzeiger-für Harlingerland-Leser werden ihn nicht kennen). Er schreibt auch sehr pointiert für das Meinungsblog „Achse des Guten“, für das ich als Gastautor auch gelegentlich schreibe.

MK

Weiterlesen

Das Norder Covid-Weihnachtsmärchen

Schon was vor in der Weihnachtszeit? Die Stadt Norden lockt mit einem Weihnachtsmarkt. „Gute Nachrichten für alle, die sich auf Weihnachten freuen – nach der entbehrungsreichen Adventszeit im vergangenen Jahr findet in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt in Norden wieder statt“, hieß es in der Lokalzeitung „Ostfriesischer Kurier“ am 14. Oktober 2021. Weiterlesen

„Ich habe es satt, oder, um es noch klarer auszudrücken: ich habe die Schnauze voll…“

Facebook-Kommentar 28. September um 12:38 von Prof. Dr. Knut Löschke (Knut
Löschke ist ein deutscher Chemiker und Unternehmer)

„Ich habe es satt, oder, um es noch klarer auszudrücken: ich habe die
Schnauze voll vom permanenten und immer religiöser werdenden
Klima-Geschwafel, von Energie-Wende-Phantasien, von Elektroauto-Anbetungen,
von Gruselgeschichten über Weltuntergangs-Szenarien von Corona über
Feuersbrünste bis Wetterkatastrophen. Ich kann die Leute nicht mehr
ertragen, die das täglich in Mikrofone und Kameras schreien oder in
Zeitungen drucken. Ich leide darunter miterleben zu müssen, wie aus der
Naturwissenschaft eine Hure der Politik gemacht wird.

Weiterlesen

Corona: Abstimmung im Bundestag: „Fortbestehen der epidemischen Lage von nationaler Tragweite“

„Querdenker“ Willy Brandt? Was ist bloß aus der SPD geworden?

Abstimmung zum Antrag der Fraktionen der CDU/CSU und SPD im Bundestag zur „Feststellung des Fortbestehens der epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ am 25. August 2021: Von den 709 Mitgliedern des Bundestages stimmten 325 für die „Beibehaltung der Epidemischen Lage von nationaler Tragweite“, 252 dagegen bei 5 Enthaltungen, 127 (!) Abgeordnete hatten anderweitig zu tun und waren abwesend. Der Bundestag hat derzeit 709 Abgeordnete, knapp 18 Prozent der Volksvertreter stimmten also nicht ab. Hätten sie dagegen gestimmt, wäre  das „Fortbestehen der epidemischen Lage“ vom Tisch und ein Stück Normalität wäre zurück. Nun können nach § 5 des Infektionsschutzgesetzes weitere Lockdowns verhängt sowie Grundrechte eingeschränkt werden. Die aktuellen Fallzahlen lassen allerdings keine „nationale Tragweite“ erkennen.

Weiterlesen

Siemtje Möller (SPD, MdB) will dem Siegeszug der Taliban in Afghanistan nicht tatenlos zusehen

„Frischer Wind“ oder nur viel Wind?

„Unsere“ Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller (SPD), vor 2017 im Wahlkreis 26 Wilhelmshaven, Friesland, Wittmund weitgehend unbekannt, seit 2017 im Bundestag mit Blitzkarriere zur Obfrau des Verteidigungsausschusses, hat gut schnacken aus der sicheren Entfernung von 5000 km zum Ort des kriegerischen Geschehens in Afghanistan– oder ist es Realitätsverlust? Sie „warnte“ am 15. August davor, „den Siegeszug der Taliban in Afghanistan tatenlos hinzunehmen – Es müsste alles getan werden, um die afghanische Regierung zu
stabilisieren und Moral in die Truppe zu bringen.“ Was meint sie genau?

Weiterlesen

Covid-19: Fragen an die Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller (SPD)

Siemtje Moeller, SPD, Mitglied Deutscher Bundestag, MdB., Bildnachweis: Deutscher Bundestag/Thomas Koehler/photothek/Deutscher Bundestag

Es gibt die WebSeite abgeordnetenwatch.de: https://www.abgeordnetenwatch.de/

Dort kann man Parlamentarier oder Kandidaten befragen. Und man bekommt sogar Antworten. Ich habe am 18. April 2021die Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller (SPD) aus unserem Wahlkreis 26 befragt – und eine Antwort (oder eine Antwort ohne wirkliche Antwort) erhalten. Das waren meine Fragen:

Weiterlesen

Umgehungsstraße Bensersiel: Amtshaftung gefordert, endlich. Oder doch nicht?

Screenshot, generiert und abgerufen am 07. Sept. 2019

Man glaubt es kaum: Da fordert doch tatsächlich ein prominenter Esenser SPD-Politiker die Amtshaftung für seine Kollegen im Esenser Stadtrat. Durch die Abstimmung für die Planung und den bundesverwaltungsgerichtlich festgestellten illegalen Bau der Ortsumgehung Bensersiel, auch „kommunale Entlastungsstraße“ genannt, entstand dem Steuerzahler ein Schaden von fast 9 Million Euro, davon 5,4 Millionen Euro öffentliche Fördergelder, die womöglich auch zu unrecht gezahlt wurden.

Weiterlesen