Hans-Georg Maaßen: „Sie hassen alles, was deutsch ist“

Auf allen Kanälen und in vielen Zeitungen wird nach der Correctiv-“Recherche“ gegen die demokratisch gewählte Oppositionspartei AfD gehetzt und dämonisiert, so, als ob eine neue „Machtergreifung“ wie Anno 1933 bevorstünde. Damit wird abgelenkt von der dilettantischen und gefährlichen Politik der Ampel-Regierung, die offenbar nicht diese Massen auf die Straßen bringt. Gerade die SPD muss um ihre Mehrheiten fürchten, daher weht der Wind.

Bundespräsident Steinmeier (SPD) hetzt mit „Rattenfängern“, die Bundestagsabgeordnete und Rüstungslobbyistin Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) bezeichnete AfD-Wähler als „ein Haufen Scheiße“. Bundeskanzler Scholz (SPD) nahm an Demonstrationen gegen die Oppositionspartei AfD teil, statt sich im Bundestag damit auseinanderzusetzen.

Das alles wegen eines Lauschangriffes von „Correctiv“, deren „Journalisten“ auch von Staatsgeldern und Medien bezahlt wurden oder werden (Quelle der Download-Verlinkung: „Wer bezahlt „Correctiv“?).

Heute wird genauso vereinfacht, gehetzt und Propaganda verbreitet wie in Deutschlands dunkelsten Zeiten oder in  der Folge  in der DDR:

Zitat vom Autorentreffen der „Achse des Guten“ 2018

Wer diese Hysterie-Demos nicht als politische Inszenierung wahrnimmt, ist mindestens naiv. Irgendwie gibt es Wahrnehmungsstörungen im Lande; zwischen „konservativ“, „rechts“ und „rechtsextrem“ wird gar nicht mehr unterschieden,

Was geht in den Köpfen der Eltern vor? Quelle: Facebook-Eintrag

Kleinkinder werden von ihren Eltern mit „Widerstands“-Plakaten behängt, Schüler organisieren Demos, auffallend viele Kinder füllen die Marktplätz. „Rechts“ ist gleichbedeutend mit „nazi“ geworden, Geschichtsleugner und -klitterer laufen zur Hochform auf. Wer schwarz-rot-gold zeigen oder die Nationalhymne singen will, ist schon nazi-verdächtig, und hier:

«Die AfD hasst Deutschland», glauben Regierung und Demonstranten «gegen rechts» – während die AfD meint: «Die Regierung hasst Deutschland.» Wer blickt da noch durch?

Darf man die Demos auch so interpretieren, dass die Demonstranten für die katastrophale Politik der Ampel auf die Straße gehen, weitermachen wie bisher, aber bitte ohne die Oppositionspartei AfD? Armes Deutschland.

Gerade etabliert sich eine neue konservative Partei in Deutschland, die „Werteunion“ mit dem ehemaligen Chef des Inlandsgeheimdienstes Dr. Hans-Georg Maaßen an der Spitze, die ebenfalls schon auf der Abschussliste der Medien steht. Im nachfolgenden Video kommt Dr. Maaßen selbst zu Wort. Man sollte ihm zuhören:

Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert